Cookies

Cookie-Nutzung

Biergläser – viele Biersorten, große Glasvielfalt

Eines steht fest: Nach einem langen, anstrengenden Tag ist es einfach herrlich, sich mit Freunden in den Biergarten zu setzen und beim kühlen Blonden die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Doch inzwischen gibt es sehr viele unterschiedliche Biersorten und gefühlt darf jede nur aus ihrem eigenen, speziellen Glas getrunken werden. Wir haben uns dazu einmal schlau gemacht und entführen dich in die Tiefen des Bieruniversums.
Besonderheiten
  • abgestimmt auf Biersorte
  • hält Bier kühl
  • mit oder ohne Stiel
  • robust
  • schlicht vs. auffällig

Biergläser Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Biergläser gehören zu den Mitgliedern der Glasfamilie, die ein besonders großes Volumen (bis zu 5 Liter) besitzen.
  • Sie zeichnen sich vor allem durch ihre hohe Stabilität aus und dass sie das Bier auf unterschiedliche Arten angenehm kühl halten.
  • Durch die inzwischen sehr vielen Biersorten am Markt hat sich auch die Vielfalt der Biergläser erhöht, sodass es „das klassische Bierglas“ eigentlich nicht mehr gibt.

4-teiliges Biertulpen-Set aus Kristallglas von Spiegelau & Nachtmann

4-teiliges Biertulpen-Set aus Kristallglas von Spiegelau & Nachtmann
Besonderheiten
  • mit Stiel
  • „Designed in Germany“
  • aus Kristallglas
  • 368 ml Volumen
  • spülmaschinenfest
27,14 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Ideal für Pils und Premiumbiere: Das vierteilige Vino Grande Bierglas-Set aus dünnwandigem, ungeschliffenem und farblosem Glas besticht durch seine klassisch-geschwungene Form. Es wurde zusammen mit namhaften Braumeistern und Spezialisten der Bierbranche entwickelt und dient der optimalen Aromaentfaltung, Belüftung und direkten Weiterleitung des Bieres in die Gaumenmitte durch die besonders weite Öffnung. Das Kristallglas ist spülmaschinenfest.
Laut Kunden überzeugt die Optik der Gläser und sie verschönern jeden gedeckten Tisch. Der Stiel ist überaus praktisch, das Glas dafür an einigen Stellen sehr dünn. Zur Qualität gibt es unterschiedliche Meinungen – manche Kunden schreiben, dass die Gläser stabil sind und heil ankommen. Vereinzelt berichtet man aber auch über Material- und Verarbeitungsfehler. In der Spülmaschine sollte man eher vorsichtig sein und im Zweifelsfall lieber von Hand waschen.

VorteileNachteile
  • schlichtes Design
  • mit Stiel
  • Kristallglas
  • mit Experten entwickelt
  • gute Aromabündelung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • eher dünnwandig
  • vereinzelt Verarbeitungsfehler

2 Bierkrüge mit Henkel und Schild von Van Well

2 Bierkrüge mit Henkel und Schild von Van Well
Besonderheiten
  • Schild für Gravur
  • Eichstrich
  • Henkel
  • Wasserblasenoptik
  • 500 ml Volumen
11,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Oktoberfest kann kommen: Diese Maßkrüge mit Henkel überzeugen durch ihre große Wasserblasenoptik und die dadurch entstehende 3D-Optik. Sie besitzen ein Schild mit Platz für Gravuren von Trinksprüchen, Vereinswappen oder Ähnlichem. Zudem verfügen sie über Eichstriche und sind gut in der Gastronomie einsetzbar. Das Glas an sich ist kristallklar, glänzend mit hohem Gewicht, aber auch pflegeleicht und spülmaschinengeeignet.
Die Gläser wirken laut Kunden sehr wertig. Sie sind dickwandig, daher auch stabil und insgesamt gut verarbeitet. Dadurch liegen sie gut in der Hand und mit dem praktischen Henkel kann man sie gut halten ohne das Bier zu erwärmen. Nur sehr selten wird über Produktionsmängel berichtet, dafür werden die Gläser aber sehr sorgfältig verpackt geliefert. Das Schild ist praktisch, groß und eignet sich besonders gut für Gravuren.

VorteileNachteile
  • Wasserblasenoptik
  • Henkel
  • Eichstrich
  • Schild für Gravuren
  • sehr robust
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • selten Produktionsmängel

6er Set Krosno Biertulpen aus kristallinem Glas

6er Set Krosno Biertulpen aus kristallinem Glas
Besonderheiten
  • kristallines Glas
  • geräumiger Kelch
  • spülmaschinenfest
  • 420 ml Volumen
  • sehr beständig
27,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das transparente, kristalline Glas streut das Licht und unterstützt so die Farbe des Bieres. Darüber hinaus zeichnet sich das Bierglas durch außergewöhnliche Haltbarkeit und Beständigkeit gegenüber Mattierungen oder Beschädigungen aus. Der geräumige Kelch mit glatter Kante thront auf einem hohen, stabilen Fuß und setzt das Aroma des Bieres perfekt in Szene. Trotz filigraner Bauweise ist das Glas laut Hersteller spülmaschinenfest.
Die Bewertungen für diese Gläser sind durchweg positiv. Besonders die hübsche Form überzeugt und macht sie vielseitig einsetzbar – zum Beispiel für Rotweine, Cocktails aber auch Aperitifs. Es bildet sich ein schöner Schaum, das Gewicht der Gläser ist massiv und gut ausbalanciert. Die Qualität des Produkts spricht für sich – die Gläser sind spülmaschinenfest und werden nicht zuletzt auch sehr sorgfältig verpackt geliefert.

VorteileNachteile
  • großer Kelch
  • Stiel
  • kristallines Glas
  • spülmaschinenfest
  • gute Verpackung
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • nicht bekannt

Witziger Leonardo Bierkrug mit Gravur

Witziger Leonardo Bierkrug mit Gravur
Besonderheiten
  • Gravur
  • 500 ml Volumen
  • spülmaschinenfest
  • humorvoll
  • 15 x 9 cm
13,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das passende Geschenk zum Feierabendbierchen: Dieser Bierkrug überzeugt mit seiner witzigen, spülmaschinenfesten Gravur. Er besitzt die Maße 15cm x 9cm bei einem Volumen von 500ml und ob Geburtstag, Weihnachten oder Vatertag – er bleibt ein echter Hingucker. Darüber hinaus ist er in gewohnter Leonardo-Qualität stabil gebaut und mit dem praktischen Henkel gut zu halten ohne dass das Getränk erwärmt wird.
Die Qualität des Kruges wird von Nutzern fast durchweg als positiv bewertet. Er ist sehr massiv und liegt besonders gut in der Hand. Nur zur Gravur gibt es unterschiedliche Meinungen: Die meisten Kunden schreiben, dass sie makellos sei, aber vereinzelt wird auch von zerkratzen oder sogar komplett fehlen Gravuren berichtet. Darüber hinaus ist das Glas aber sehr gut verpackt und hat laut Kunden eine gute, passende Größe.

VorteileNachteile
  • Gravur
  • spülmaschinenfest
  • stabil
  • mit Henkel
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • teilweise Mängel bei der Gravur

Ratgeber: Besonderheiten von Biergläsern

Das Bierglas verfügt über eine sehr lange Tradition: Seine Ursprünge reichen sogar bis ins alte Ägypten zurück. Natürlich war es damals noch nicht mit dem heutigen Bierglas zu vergleichen: Erst im 19. Jahrhundert wurden Gläser für Lager- oder Pilsener Biere entwickelt, wie wir sie heute kennen. Seitdem sind sie aus der deutschen Gastronomie-Kultur nicht mehr wegzudenken und werden ständig weiterentwickelt.

Inzwischen besitzen Biergläser viele Namen, von Humpen über Stößchen und Stiefel bis hin zu Kölner Stange. Wir meinen, bei dieser Vielfalt wird es höchste Zeit, etwas Licht ins Dunkle (bzw. Blonde) zu bringen.

Beliebte Anlässe und Orte, bei denen Biergläser zum Einsatz kommen, sind diese:

  • auf Feiern
  • in Pubs
  • in Bars
  • in Diskotheken
  • in Biergärten
  • bei Verkostungen
  • bei Abenden mit Freuden
  • etc.

Die Vielfalt der Biergläser ist dabei ähnlich groß, wie deren Anwendungsgebiete. Beginnen wir aber zunächst mit den Grundlagen.

Material und Form: Wie ist ein Bierglas aufgebaut?

Ob aus Gründen der Geschmacksintensivierung oder als Marketing-Alleinstellungsmerkmal: Fast jedes Bier besitzt inzwischen sein eigenes Glas. Deshalb ist es umso schwieriger, den gemeinsamen Nenner für alle Biergläser zu finden. Manche sind eher dünnwandig, andere robust, manche besitzen einen Stiel, andere nicht, manche sind aus Glas, andere aus Keramik.

Gemein ist ihnen aber in der Regel, dass sie das Getränk angenehm kühl halten. Das kann entweder durch eine besonders starke Glasdicke passieren, manche Gläser greifen aber auch auf Henkel und Stiele zurück, damit das kühle Nass möglichst nicht mit der Handwärme in Berührung kommt. Schauen wir uns das einmal genauer an.

Arten von Biergläsern – unsere Top 10

Es gibt viele unterschiedliche Biergläser. Bei manchen ging es wohl in der Entwicklung eher darum, eine möglichst ungewöhnliche Form als Wiedererkennungswert für bestimmte Biersorten zu schaffen. Andere heben aber tatsächlich Aromen und Geschmacksnuancen so speziell hervor, wie es mit anderen Formen nicht möglich gewesen wäre. Unabhängig davon, um welche Art es sich handelt, sind das die wichtigsten Bierglas-Arten:

  • Bierschwenker: Er besitzt einen Stiel, damit das Bier nicht mit der Handwärme in Kontakt kommt und sich erwärmt. Auffällig ist sein bauchiger Kelch, der sich nach oben hin verjüngt und so die Aromen stärker bündeln kann. Genutzt wird er deshalb für frischgezapftes Pils, am liebsten aber für Bierproben und Edelbier.
  • Biertulpe: Ebenfalls gut geeignet für Pils und Schwarzbier, aber mit einer weniger starken Aromabündelung folgt die Biertulpe in punkto Aufbau ähnlichen Prinzipien wie der Schwenker – nur eben ohne die Verjüngung am oberen Rand.
  • Stange (auch genannt Kölner Stange oder Kölschgläser): Gerade zur Karnevalszeit ist die robuste Stange bestens geeignet, um in kurzer Zeit eine große Menge feierfreudiger Kostümierter mit Bier zu versorgen, ohne dabei zu Bruch zu gehen. Sie besitzt eine gerade, schmale, nach oben leicht geweitete Form und besteht aus dickwandigem Glas, das sich durch die Hand nicht zu stark erwärmen kann. Die Stange eignet sich – natürlich – besonders gut für Kölsch bzw. Pils- oder Lagerbier.
  • Weißbierglas (auch Weizenbierglas): Formvollendet mit üppiger Schaumkrone ist das schön geschwungene Glas ohne Stiel oben geweitet mit einer kleinen Verjüngung am Rand. Genutzt wird es am liebsten in Bars für das allseits beliebte Weizenbier.
  • Altbierbecher: Extrem robust, ohne Stiel und mit gerader Form – Altbier oder Spezialbier schmeckt am besten aus dem klassischen Becher.
  • Bierkrug (auch Bierseidel, Maßkrug, Steinkrug oder Glaskrug): Er ist besonders robust und hält das Bier durch den Henkel kühl. Dabei kann der Krug aus Glas oder auch Keramik bestehen. Gerade im traditionelleren Bereich ist er gern verziert, manchmal auch mit Deckel. Mit einem Bierkrug kannst du bei keinem Bier etwas falsch machen, er eignet sich für jede Art.
  • Bierpokal: Der Bierpokal ähnelt der Tulpe, hat aber einen kürzeren Fuß, ist nach oben hin geweitet und besitzt in der Regel ein etwas größeres Volumen. Geeignet ist er aber auch vorrangig für Pils.
  • Pint: Die gerade Form des Pints wird durch eine Ausbuchtung im oberen Bereich charakteristisch unterbrochen. Es besitzt keinen Stiel und eignet sich hervorragend für alle Arten von Ale.
  • Bierschale: Kein Berliner Kindl ohne Schale – sie besitzt einen langen Stiel mit einem sehr breiten, geweiteten Kelch und ist damit bestens für Spezialbier, aber auch Weizenbier geeignet.
  • Bierflöte: Man könnte sie mit dem Sektglas verwechseln, aber es gibt spezielle Biersorten, die man in Maßen auch aus einer Bierflöte genießt.

Hier kannst du dir die unterschiedlichen Arten übrigens auch noch mal genauer anschauen: http://www.bierdiarium.de/2013/1…

Bierarten – verschiedene Charakteristika

Brauart, Zutaten, Alkoholgehalt, Farbe, Haltbarkeit und Geschmack – das sind die wichtigsten Merkmale, nach denen Biersorten voneinander unterschieden werden können. Die gängigsten Sorten sind hierzulande:

  • Pils: In Bayern erfunden, zählt das Pils zu den beliebtesten Bieren in Deutschland. Es besitzt eine hellgoldene Farbe und feinsahnigen Schaum, bei dem man sich beim Zapfen eher Zeit lassen sollte. Es zeichnet sich auch dadurch aus, dass es besonders stark gehopft ist und eher herb schmeckt. Mit 11% Stammwürze und 4,8% Alkohol zählt es zu den Vollbieren.
Hinweis
Vollbiere besitzen einen Alkoholgehalt von 3-5% und eine Stammwürze (Anteil an vergärbarem Extrakt in der Würze) von 11-16 %. Gemäß dem Biersteuergesetz ist es verboten, ein Vollbier mit einem anderswertigen Bier zu vermischen.
  • Helles Lager: Es besitzt eine Stammwürze von 11 % und einen Alkoholgehalt von 4,6 % und ist weniger stark gehopft, bei einem malzigen, weichen und leicht süßlichen Geschmack. Seine hellgelbe Farbe sorgt dafür, dass der Barkeeper sofort Bescheid weiß, wenn du von ihm ein „Helles“ verlangst.
  • Dunkles Lager: Mit einem Stammwürzgehalt von 10-14 % einen Alkoholgehalt von 4,6 % ähnelt das dunkle Lager dem hellen, besitzt aber durch das Malz eine wesentlich dunklere Farbe. Entsprechend ist sein Aroma malzig, aber auch etwas süßlich, gegebenenfalls mit einer leichten Kaffee- oder Schokoladenote.
  • Weizenbier: Wenn du ein Weizen bestellst, erwartet dich ein spritziges Bier mit fruchtig-würzigem Geschmack. Das Weizenbier ist in Bayern zu Hause und zeichnet sich durch 50% Weizenmalz und besonders viel Kohlensäure aus. Es besitzt eine Stammwürze von 11 % und einen Alkoholgehalt von 5,4 % und ist von hell und trüb bis hin zu alkoholfrei in vielen verschiedenen Varianten verfügbar.
  • Bockbier: Wenn´s mal etwas stärker sein darf: Bockbier besitzt 6-7 % Alkoholgehalt bei einer Stammwürze von 16 % und kommt ursprünglich aus Norddeutschland. Es gehört damit zu den Starkbieren und ist besonders vollmundig mit unterschiedlichen Farbnuancen von Gold über Goldbraun bis Dunkelbraun.
Interessant
Gemäß dem deutschen Reinheitsgebot dürfen Biere übrigens nur noch vier Zutaten besitzen: Wasser, Malz, Hopfen und Hefe.

Ale, Exportbier, Malzbier, Zwickel… Dir wird sicher aufgefallen sein, dass noch einige Sorten fehlen. Natürlich geht es noch wesentlich umfangreicher: https://www.stern.de/genuss/tri…

Vorteile und Nachteile des Bierglases

Das klassische Bierglas in dem Sinne gibt es nicht – zu vielschichtig sind die jeweiligen Sonderformen. Es gibt aber ein paar wenige Gemeinsamkeiten:

VorteileNachteile
  • hält Bier kühl
  • meist stabil gebaut
  • gut zu reinigen
  • unterschiedliche Designs je nach Geschmack
  • passt zu fast jedem Anlass
  • preisgünstig
  • ergeben sich abhängig von Art des Glases

Was kostet ein Bierglas?

Das kommt ganz darauf an, was du vorhast. Einfache Biergläser aus Glas bekommst du besonders im Sale bereits für Centbeträge. Legst du es aber eher auf prunkvolle Trinkkrüge mit reich verzierten Silber- und Goldornamenten in deinem Familienwappen an, kannst du in punkto Preis schon mal an der 1.000 Euro-Marke pro Glas kratzen.

Viele Hersteller, Glaswarenhändler oder Online-Services bieten zudem einen Gravur-Service an, bei dem du deinem Glas noch eine persönliche Note verleihen kannst. Auch das kostet natürlich extra und gezahlt wird nach Größe des Motivs.

Kaufen kannst du Biergläser auf der Herstellerwebseite, in Onlineshops, Souvenirläden, Glaswarenläden, Einkaufscentren oder für Spezialanfertigungen natürlich auch beim entsprechenden Handwerker (Glasbläser etc.).

Füllmenge – wie viel Inhalt kommt ins Bierglas?

Die gängigen Biergläser bewegen sich im Bereich von 0,5 Liter Fassungsvermögen. Die Spanne ist aber durch die vielen unterschiedlichen Arten wesentlich breiter aufgestellt und reicht von 0,2 bzw. 0,3 Litern bis hin zu sogar 5 Litern für spezielle Anlässe.

Man befüllt das Glas dabei in der Regel so, dass obenauf eine schöne Schaumkrone sitzt – danach richtet sich auch die letztendliche Füllmenge. Falls du etwas Nachhilfe in Sachen Zapftechnik brauchst, bitte hier entlang:

Wichtige Kaufkriterien – das Bierglas

Als Geschenk, Souvenir oder generell zur Nutzung – Biergläser sind in den meisten Haushalten vorhanden. Abhängig von den unterschiedlichen Arten ergeben sich aber verschiedene Kaufkriterien – wir haben sie dir zusammengestellt:

KriteriumHinweise
Art
  • abhängig von getrunkenem Bier bzw. Beer (siehe Arten)
  • Glas vs. Keramik
  • passend zum Anlass
  • angenehme Größe
  • stabil gebaut
  • mit Eichstrich?
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Maße
  • 0,2 – 5 L Volumen
Design
  • schlicht vs. ausgefallen
  • bedruckt vs. mit Relief vs. mit Gravur etc.
  • ggf. passend zu anderen Elementen (Cocktailgläser, Weingläser etc.)
  • gute Verarbeitung
Besonderheiten
  • gut zu reinigen
  • ggf. im Set (2er, 4er oder 6er)
  • personalisiert, z.B. mit Sprüchen, Fotos etc.

Tipps zu Pflege, Reinigung und Entsorgung

In der Regel genügt zur Vorbeugung vor Keimen das Abwaschen der Gläser mit heißem Wasser – in der Gastronomie gibt es dafür auch spezielle Vorrichtungen. Sollten die Verunreinigungen aber hartnäckiger sein, lohnt sich der Griff zum Spülmittel.

Viele Gläser werden vom Hersteller als grundsätzlich spülmaschinenfest angegeben – besonders bei den robusten Varianten ohne Stiel gibt es da auch keinerlei Grund für Bedenken. Dennoch werden Gläser bei zu häufigem Spülen in der Maschine auch irgendwann stumpf und der Genuss wird dadurch gemindert. Besitzt du bedruckte oder besonders dünne Gläser, empfehlen wir dir ohnehin die Handwäsche – im Idealfall wendest du sie aber auch bei anderen Gläsern an, so hast du lange etwas von ihnen.

Biergläser sollten übrigens nicht mit dem Handtuch abgetrocknet werden, sondern möglichst umgedreht an der Luft trocknen – am besten auf einem speziellen Gitter, ein Wischtuch eignet sich aber auch als Unterlage.

Sollte dir einmal ein Glas kaputt gegangen sein, keine Panik – du kannst sie (sofern sie komplett aus Glas bestehen) problemlos im örtlichen Glascontainer entsorgen.

Beliebte Hersteller – Leonardo, Spiegelau & Nachtmann und Ikea

Biergläser sind wahre Allrounder und in ihren unterschiedlichen Designs auf sehr viele Biersorten abgestimmt. Die wichtigsten Hersteller sind:

HerstellerBesonderheiten
Leonardo
  • Traditionsunternehmen seit dem 19. Jahrhundert
  • 2018 „Marke des Jahrhunderts“
  • spezialisiert auf Gläser, Tische und Küchenmöbel, Dekoration und Geschenke
  • stetige Innovation von Produkten
  • sehr unterschiedliche Bierglas-Arten
  • schlicht oder mit Gravur
Spiegelau & Nachtmann
  • Traditionsunternehmen aus Bayern
  • Produkte: Glaskelche, Vasen, Teller, Schalen und Geschenkartikel
  • Verwendung reinster und purster Rohstoffe
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit zentral
  • ausgefallene Bierglas-Designs
  • auch Kristallglas-Varianten mit Schliff oder Stiel
Ikea
  • weltweit bekannte Einrichtungsmarke
  • 1943 in Schweden gegründet
  • internationale Einrichtungshäuser, aber auch Versand
  • Produkte umfassen alle Interior-Bestandteile
  • schlichtes, modernes Bierglas-Design
  • funktionale, klare Formen

Kaufen kannst du Biergläser online beim Hersteller oder auf gängigen Verkaufsplattformen. Aber auch Einkaufszentren, Glashändler oder Souvenirshops sind Möglichkeiten, an die dekorativen Begleiter zu kommen.

Weitere beliebte Marken sind bei Kunden:

  • Krombacher
  • Ritzenhoff
  • Schott Zwiesel
  • Luigi Bormioli
  • Libbey
  • Bavaria
  • U.v.m.

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Biergläsern

FrageAntwort
Müssen Biergläser geeicht sein?Nutzt du dein Bierglas nur privat, ist das nicht nötig. In der Gastronomie sind die Maße aber gesetzlich festgelegt, dürfen nur bestimmte Größenangaben haben und müssen amtlich geeicht sein.
Wie werden Biergläser hergestellt?Biergläser werden heutzutage meist maschinell gefertigt und bedruckt. Es gibt aber zum Beispiel auch mundgeblasene Varianten, Biergläser aus Keramik oder mit handgemaltem Design.

Weiterführendes

Alles über Bier – Galileo

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben