Cookies

Cookie-Nutzung

Reagenzgläser – vom Chemielabor zum Blickfang

Ihre Ursprünge in der Forschung, haben sich Reagenzgläser inzwischen zu wahren Allroundern in Sachen Dekoration und stilvolle Give Aways entwickelt. Von Gastgeschenken bis hin zu Blumenvasen überschlägt sich das Internet förmlich an kreativen Ideen zum Basteln und Gestalten. Wir haben uns die Gläschen einmal genauer angeschaut.
Besonderheiten
  • Professionelle oder private Nutzung
  • Schlichtes Design
  • Robust gebaut
  • Unterschiedliche Verschlüsse
  • Konische oder gerade Form

Die besten Reagenzgläser im Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Reagenzgläser gibt es sowohl zur beruflichen Nutzung als auch für den Privatgebrauch (Dekoration, Vasen, Gläser etc.).
  • Ihr Korpus besteht aus Glas oder Kunststoff und sie besitzen – je nach Anwendungsbereich – unterschiedliche Verschlussformen.
  • Ihre Form kann gerade oder konisch sein, der Boden rund oder flach.

100 Kunststoff Reagenzgläser mit Naturkorken von Tuuters

100 Kunststoff Reagenzgläser mit Naturkorken von Tuuters
Besonderheiten
  • Hohe Stabilität
  • Korpus aus Plastik
  • Inkl. Naturkorken
  • 12 ml Fassungsvermögen
  • 10 cm x 1,6 cm
20,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Perfekt zur Dekoration auf Hochzeiten und Geburtstagen, aber auch für Lebensmittel geeignet: Die Plastik-Reagenzgläser von Tuuters bekommst du im 100er Set geliefert. Abgerundet werden sie von praktischen Korken aus Naturmaterialien, aber Achtung: Die Gläser laufen nach unten minimal konisch zu! Falls du sie also mit M&Ms befüllen willst, bleiben sie stecken. Durch ihre Verarbeitung aus Polystyrol sind sie dafür besonders stabil und gehen selten zu Bruch.
Kunden mögen besonders die Optik der Kunststoffröhrchen. Vereinzelt haben sie zwar Kratzer, aber es fällt dafür kaum auf, dass sie nicht aus Glas sind. Mit den Korken sind viele Kunden sehr zufrieden, manche berichten aber, dass sie nicht passgenau sind oder kleine Löcher haben. Auch solltest du darauf verzichten, Flüssigkeiten ins Röhrchen zu füllen: Der Korken dehnt sich aus und das Plastikmaterial kann brechen. Für trockene Produkte (Salz, Süßigkeiten und Co.) kannst du sie aber getrost verwenden.

VorteileNachteile
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Material wirkt wie Glas
  • im Allgemeinen stabil
  • hübsche Optik
  • konische Form (Achtung bei M&Ms)
  • nur für trockene Materialien
  • Korken tw. nicht passgenau
  • aus Plastik – nicht umweltschonend

25 Reagenzgläser aus Laborglas mit Naturkorken von Tuuters

25 Reagenzgläser aus Laborglas mit Naturkorken von Tuuters
Besonderheiten
  • aus Laborglas in Premium Qualität
  • eher dickwandig (0,8 mm)
  • Mit Korken
  • 160 mm x 16 mm
  • Volumen ca. 20 ml
15,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Reagenzgläser aus hochwertigem Kalk-Soda-Glas bekommst du im 25er Set mit passenden Korken. Sie haben eine gerade Form und zeichnen sich besonders durch die dicke Wandstärke und damit verbundene Stabilität aus. Der Boden ist rund, der obere Rand glatt und das Glas besitzt einen Innendurchmesser von 14,4 mm. Der Hersteller arbeitet zudem stetig an seiner Verpackung und daran, sie plastikfrei zu gestalten.
Kunden loben besonders die gute Verpackung und dass die Gläser bei der Lieferung heil ankommen. Die Korken passen genau und halten auch gut. Die Gläser sehen hochwertig aus und haben keinerlei Lufteinschlüsse und Verunreinigungen. Vereinzelt wird bemängelt, dass die Gläser nicht den angegebenen Maßen entsprechen, fast alle Kunden loben aber die Größe und passgenaue Verarbeitung.

VorteileNachteile
  • hochwertiges Glas
  • dickwandig
  • passgenaue Korken
  • umweltfreundliche Verpackung
  • sehr stabil
  • schöne Optik
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • vereinzelt abweichende Maße

10 Reagenzgläser mit geradem Boden

10 Reagenzgläser mit geradem Boden
Besonderheiten
  • Gerader Boden
  • Steht allein
  • 30 x 150 mm
  • 10 Stück
  • 1 mm Wandstärke
9,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die meisten Reagenzgläser besitzen einen runden Boden und sind auf entsprechende Halterungen angewiesen. Diese Gläser sind am Boden gerade und stehen von allein – sie werden im 10er Set und ohne Korken geliefert. Die sind auch nicht unbedingt nötig, denn mit ihrer Größe von 30 x 150 mm passen auch mehrere Blumen in die Gläschen und man kann sie schon fast eher als kleine Vasen bezeichnen.
Die Gläser sind durch ihren flachen Boden besonders vielseitig einsetzbar. Entsprechend bunt sind auch die Verwendungsszenarien der Kunden. Sehr häufig werden sie als Cocktailgläser und Vasen genutzt, wobei sie aber durch ihre dennoch schmale Form nicht ganz so stabil stehen, wie richtige Vasen. Die Gläser sollen teilweise größer sein, als vom Hersteller angegeben, dazu gibt es aber auch Gegenmeinungen. Die Verpackung ist insgesamt sehr gut und sie kommen stabil und sicher bei Kunden an.

VorteileNachteile
  • gerader Boden
  • vergleichsweise breit
  • robust gebaut
  • gute Qualität
  • stabile Verpackung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • ohne Korken

48 Reagenzgläser mit Korken und geradem Boden

48 Reagenzgläser mit Korken und geradem Boden
Besonderheiten
  • Flacher Boden
  • Stehen allein
  • Mit Korken
  • 48 Stück
  • 100 x 24 mm
19,94 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die praktischen Reagenzgläser werden zusammen mit Korken im 48er Pack geliefert. Sie haben einen geraden Boden und stehen von allein. Gerade deshalb sind sie vielseitig einsetzbar, besonders als Geschenkideen, Cocktailgläser, kleine Vasen usw. Mit einem Innendurchmesser von 20 mm und ihrer geraden Form können sie problemlos auch mit M&Ms befüllt und verschenkt werden.
Besonders die Optik der Gläser kommt bei Kunden sehr gut an. Der Korken hält sehr fest, die Glasröhrchen sehen hochwertig aus und sind stabil. In einem Fall wurde ein etwas abgestandener Geruch bei der Lieferung bemerkt, das wird von anderen Kunden so aber nicht bestätigt. Die Gläser werden stabil verpackt geliefert und gehen nur in Ausnahmefällen zu Bruch. Besonders häufig werden sie als Gastgeschenke genutzt.

VorteileNachteile
  • gerade Form
  • gerader Boden
  • mit passenden Korken
  • hochwertig
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • selten Verpackungsgeruch

Ratgeber: Besonderheiten von Reagenzgläsern

Mischen, aufbewahren, zentrifugieren,… in der klinischen Chemie sind Reagenzgläser schon lange ein fester und nicht mehr wegzudenkender Bestandteil. Vor einiger Zeit wurde aber auch ihr dekorativer Wert erkannt und – anders als Erlenmeyerkolben, Bechergläser, Petrischalen, Messzylinder und Co. – haben sie auch Einzug abseits ihres ursprünglichen Verwendungszwecks gehalten. Du findest sie heute in der Gastronomie, im Handwerk, bei Floristen und natürlich auch in privaten Haushalten – vor allem als Geschenke.

Dabei werden sie besonders gern mit Gewürzen, Süßigkeiten oder persönlichen Botschaften gefüllt. Die Klassiker sind aber mit Salz oder M&Ms gefüllte Röhrchen. Damit erhält der Beschenkte eine stilvolle und nützliche Erinnerung an den Besuch, die Hochzeit, den Geburtstag oder ähnliche Ereignisse.

Generelle Anlässe abseits des Labors, bei denen Reagenzgläser zum Einsatz kommen, sind:

  • als Gastgeschenke
  • auf Hochzeiten
  • als Tischdekoration
  • in Hotels
  • in Bars als Cocktails
  • etc.

Trotz der Vielfalt ihrer Verwendungsmöglichkeiten sind sich Reagenzgläser in Form und Aufbau dennoch sehr ähnlich. Schauen wir uns ihren Aufbau einmal etwas genauer an.

Material: Woraus bestehen Reagenzgläser?

Je nachdem, wofür sie genutzt werden sollen, bestehen Reagenzgläser aus unterschiedlichen Materialen. Dabei unterscheidet man die beiden Komponenten Glas und Korken:

Das Glas:

Das klassische Reagenzglas wird zumeist aus Kalk-Soda-Glas oder Kalk-Natron Glas hergestellt. Es ist stabil, eignet sich auch für den privaten Gebrauch, sollte aber mindestens eine Wanddicke von 0,8 mm haben.

Im industriellen Gebrauch findest du häufiger Borosilikatglas – es hält auch Säuren, Basen und Temperaturen bis zu 260 Grad aus und verkraftet damit die Wiederaufbereitungsprozesse.

Reagenzgläser aus Plastik nennt man schließlich Reagenzie oder Reagenzröhre. Sie sind in der Regel nicht länger als 16 cm, dafür aber oftmals bruchsicherer als Glas. Den meisten Röhrchen sieht man nicht an, dass sie nicht aus Glas sind – allerdings ist Kunststoff natürlich weniger umweltfreundlich.

Der Korken:

Gerade im chemischen Bereich bestehen Korken aus Kunststoff und halten besonders dicht. Gerade zu Dekozwecken werden aber lieber Kork und Naturmaterialien genutzt. Diese sind zwar schöner anzusehen, sollte man aber nicht verwenden, wenn man Flüssigkeiten in das Röhrchen füllen will: Die Korken saugen sich voll, halten oft nicht ganz dicht und dehnen sich aus. Dadurch können die Gläschen platzen.

Welche Arten von Reagenzgläsern gibt es?

Neben dem Material unterscheidet man Reagenzgläser auch nach folgenden drei Aspekten:

Der Boden:

Es gibt Rundbodengläser, die – wie der Name schon sagt – einen runden Boden besitzen. Man kann sie nur liegend oder in entsprechenden Halterungen lagern. Dafür kann man in ihnen besser Flüssigkeiten vermengen und sie sehen natürlich stilechter aus.

Ist der Boden der Reagenzgläser gerade, nennt man sie Flachbodenglas. Diese Gläser stehen grundsätzlich auch allein – bei Höhen um die 20 cm und einem geringen Durchmesser ist aber nicht übermäßig viel Stabilität zu erwarten. Dennoch können sie bei geringer Füllung z.B. auch als kleine Vasen genutzt werden.

Der Rand:

Man unterscheidet zwischen dem glatten Rand und dem Bördelrand (auch „aufgebördelte Ränder“). Letztere kennzeichnet ein durchgängiger, nach außen gestülpter Wulst am oberen Rand, durch den sie aber im Labor beim Erhitzen leichter mit der Klammer gehalten werden können, ohne durchzurutschen. Es gibt diese Form fast ausschließlich im professionell-chemischen Bereich und sie haben die Tendenz, leichter zu brechen als Gläser mit glattem Rand. Diese findest du dann wiederum eher in der privaten Nutzung.

Der Verschluss:

Für den privaten Bereich unterscheidet man zwischen Natur- und Presskorken. Diese bestehen aus Naturmaterialien, können aber gerade dadurch Flüssigkeiten oft nicht halten: Die Korken sind nicht 100% dicht, saugen sich voll und können durch den daraus entstehenden Druck das Glas zum Platzen bringen.

Es gibt aber auch den Kunststoffverschluss als flache Lamellen, Schraubverschluss und Stopfen. Der Unterschied: Flachlamellen sind luftdicht und bewahren Aromen – Wasser jedoch nicht. Dafür eignen sich aber die Stopfen und Schraubverschlüsse und finden auch z.B. als kleine Flaschen Anwendung.

Vorteile und Nachteile des Reagenzglases

Reagenzgläser zeichnen sich vor allem durch ihre vielseitigen Anwendungsgebiete aus. Je nachdem, wofür du sie nutzen willst, ergeben sich daraus unterschiedliche Vor- und Nachteile:

VorteileNachteile
  • Professionelle oder private Nutzung
  • Hitzebeständig
  • Stabil
  • Kompakt
  • Hält Luft und Aromen (tw. auch Flüssigkeiten)
  • Dekorativ
  • Viele Verschlüsse
  • Unterschiedliche Formen
  • Tw. auch farbig
  • Als Geschenk geeignet
  • Günstiger Preis
  • Nur Stopfen- und Schraubverschluss halten Wasser
  • Glas kann zerbrechen

Was kostet ein Reagenzglas?

Reagenzgläser bekommst du meist in größeren Stückzahlen, bis zu 200er Packungen. Heruntergerechnet kostet dann jedes Glas einzeln nur geringe Cent-Beträge. Wichtig: Deko-Gläser werden teilweise auch ohne Korken geliefert. Darauf solltest du achten, denn einen Nachkauf der Korken empfehlen wir dir nicht – die Gefahr, dass sie am Ende nicht passen, ist vergleichsweise groß.

Gerade bei Reagenzgläsern mit rundem Boden empfehlen sich – je nach Einsatzgebiet – noch Halterungen, die du aber zwischen 2 und 30 Euro bekommst.

Kaufen kannst du Reagenzgläser in gängigen allgemeinen Onlineshops, in der Apotheke oder auch bei den Herstellern direkt – viele besitzen einen E-Shop.

Füllmenge – wie viel Inhalt kommt ins Reagenzglas?

Reagenzgläser haben im Durchschnitt eine Länge von knapp 20 cm, einen Außendurchmesser von ca. 2 cm und ihr Volumen kann zwischen 5 und 150 ml variieren.

Achtung
Da die meisten Gläser mit einem Korken verschlossen werden, steht dir nicht die volle Länge des Glases zur Verfügung, sondern etwa 1 – 1,5 cm weniger. Wichtig ist außerdem, dass du dich vor dem Kauf über den Innendurchmesser des Glases informieren solltest, denn das Glas selbst ist immer noch knapp 1 mm dick. Hinzu kommt, dass manche Gläser keine gerade Form haben, sondern sich nach unten konisch verengen. Möchtest du die Reagenzgläser also mit M&Ms befüllen, kann es passieren, dass sie bei konischen Gläsern in der Mitte stecken bleiben.

Achte wie gesagt auch darauf, dass Flüssigkeiten nur in Reagenzgläsern gehalten werden, die einen Stopfen oder Schraubverschluss besitzen. Korken und Flachlamellen sind hierfür nicht geeignet.

Wichtige Kaufkriterien – das Reagenzglas

Du erkennst das passende Reagenzglas an der für deine Zwecke passenden Form, dem Verschluss und der richtigen Größe. Auf folgende Dinge kannst du zusätzlich achten:

KriteriumHinweise
Art
  • Glas vs. Plastik
  • Stopfen vs. Flachlamellen vs. Korken vs. Schraubverschluss
  • Konische vs. gerade Form
  • Runder vs. flacher Boden
  • Stehende vs. liegende Nutzung
  • Glatter vs. Bördeland
  • Stabil gebaut
  • Passende Größe
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Maße
  • 7,5 – 25 cm hoch (je nach Form)
  • 1 – 3 cm Außendurchmesser
  • 5 – 150 ml Fassungsvermögen
Design
  • Zumeist schlicht
  • Kunststoffkorken vs. Plastik
  • Schlicht vs. bunt vs. Naturmaterial
  • Gute Verarbeitung
Besonderheiten
  • Gut zu reinigen
  • Dicker Rand (ca. 0,8 mm)
  • Wasserdicht vs. luftdicht

Pflege, Reinigung und Entsorgung

Die Reinigung der Reagenzgläser erfolgt – je nachdem wofür du sie nutzt – einfach oder etwas ausgiebiger. Obligatorisch ist die manuelle Reinigung, für die du am besten eine spezielle Reagenzglasbürste verwendest. Sie hat einen langen Griff und im unteren Bereich flexible Borsten, um auch den Boden gut erreichen.

Möchtest du die Gläser im professionellen Bereich verwenden, bist du wahrscheinlich schon bestens informiert. In so einem Fall sollten die Gläser natürlich noch im Vaporisator oder Autoklav gereinigt werden, um möglichst steril zu sein.

Geht tatsächlich mal ein Glas zu Bruch, entscheidet das Material über die Entsorgungsart: Glaskomponenten kannst du in den Glascontainer werfen, Kunststoff und Korken gehören in den Hausmüll bzw. gelben Sack. Solltest du in einem professionellen Bereich mit Reagenzgläsern zu tun haben, hältst du dich an die dort angegebenen Entsorgungsvorschriften.

Beliebte Hersteller – Tuuters, Heinz Herenz und VBS

Von Spezialisierungen auf medizinische Produkte oder Deko-Artikel ist die Liste der Hersteller von Reagenzgläsern sehr bunt gemischt. Die wichtigsten sind:

HerstellerBesonderheiten
Tuuters
  • Spezialisiert auf Reagenzgläser, Deko-Gläser, Korkstopfen, Reagenzglashalter, Laborbedarf und bedruckte Gläser
  • Prinzip: Laborartikel werden zu Deko-Elementen umfunktioniert
  • Robuste Gläser „Made in Germany“
  • Umweltfreundliche Verpackung und Herstellung
  • Sehr breites Produktsortiment
  • Aus Kunststoff oder Glas
  • Unterschiedliche Korken und Farben
Heinz Herenz
  • fast 70 Jahre Tradition
  • Belieferung in 112 Länder
  • Spezialisiert auf Laborbedarf, Einmalartikel für Krankenhäuser und Mikrobiologie-Zubehör
  • Stetige Produktinnovation
  • strenge hygienische Vorschriften
  • qualitativ hochwertig und CE zertifiziert
  • Prädikat „Made in Germany“
VBS
  • Über 50 Jahre Erfahrung
  • In Europa einer der größten Spezialversandhandel für Bastel- und Kreativmaterial
  • Spezialisiert auf Bastelmaterialien, Werkzeuge, Handarbeitsartikel, Dekorations- und Einrichtungsaccessoires für die kreative Nutzung
  • Inkl. Dekorationsideen für Reagenzgläser
  • Kreative Halterungen

Die Hersteller besitzen vielfach Online-Shops, aber du kannst Reagenzgläser auch auf gängigen größeren Online-Portalen kaufen. Fachhändler sind selten – je nachdem, ob du Gläser für den Kreativbedarf oder beruflich brauchst, bekommst du sie auch in der Apotheke oder in Bastelläden.

Weitere beliebte Marken sind:

  • Vitrulab
  • KINDPMA
  • OOTB
  • Lezed
  • UKCOCO
  • NICERIO

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Reagenzgläsern

FrageAntwort
Welche Temperaturen halten Reagenzgläser aus?Das ist sehr unterschiedlich. Gerade Plastikgläser empfehlen wir dir nicht für eine Nutzung mit besonders hohen oder niedrigen Temperaturen, sondern eher zum Befüllen mit Gewürzen, Süßigkeiten und Co.. Konventionelles Glas übersteht in der Regel 100° Hitze, Borosilikatglas sogar bis zu 260°.
Womit befüllt man Reagenzgläser?Beliebte Ideen von Kunden sind M&Ms, Gewürze, Tees, kleine Botschaften, ggf. auch Cocktails. Die Ideen reichen aber sogar bis hin zu Mini-Küchlein. Am besten du durchstöberst einfach mal das Netz – dort findest du garantiert Inspiration.
Sind Reagenzgläser geeignet für Lebensmittel?Das sind sie, wobei wir dir empfehlen, sie vor der ersten Nutzung immer noch mal auszuwaschen. Für Lebensmittel raten wir dir eher zu Glasröhrchen, da sich hiervon nicht so leicht Schadstoffe ablösen.
Wo bekomme ich Reagenzglasständer?Solltest du ein Reagenzglas mit rundem Boden haben, bekommst du Reagenzglasständer auf gängigen Online-Portalen oder bei den Herstellern von Reagenzgläsern selbst.

Weiterführendes

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben