Cookies

Cookie-Nutzung

Schnapsgläser – klein aber oho

Ob als Shot in Diskotheken oder als Stamper am Stammtisch – kaum eine Spirituose erreicht ein so breites Publikum wie der Schnaps. Entsprechend gibt es Schnapsgläser auch in unzähligen Ausführungen, Formen, Farben, Materialien, Designs und auch Größen. Wir haben uns für dich einen Überblick verschafft.
Besonderheiten
  • Kleinste Gläser
  • Robust gebaut
  • Breiter Boden
  • Aus unterschiedlichen Materialien
  • Schlicht oder auffällig

Die besten Schnapsgläser im Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Schnapsgläser sind die kleinsten Mitglieder der Glasfamilie und werden für Spirituosen und Liköre aller Art genutzt.
  • Besonders zeichnen sie ihre hohe Stabilität und der breite Boden aus.
  • Der Begriff „Schnapsglas“ ist dennoch sehr dehnbar und es gibt zahlreiche Sonderformen.

24 tulpenförmige Schnapsgläser

24 tulpenförmige Schnapsgläser
Besonderheiten
  • Hochwertiges Glas
  • Schlichtes Design
  • Dicker Boden
  • Sicherer Stand
  • 6,5 cm x 4,5 cm
15,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Schlicht und glasklar: Diese Schnapsgläser haben eine angenehm zurückhaltende Optik. Dass sie oben etwas nach außen gefächert sind, verleiht ihnen das gewisse Etwas. Zudem besitzen sie einen sehr breiten Boden (1,2 cm), der ihnen noch mehr Stabilität verschafft. Sie besitzen keinen Füllstrich, sind aber aus besonders hochwertigem, robustem Glas und damit auch spülmaschinenfest.
Laut Kunden zeichnet die Gläser besonders ihre Stabilität aus. Sie sind spülmaschinenfest und verblassen auch nicht. Allerdings umfassen sie nicht – wie vom Hersteller angegeben – 4cl, sondern 2cl. Da der Eichstrich fehlt, sind die Gläser nicht für den gastronomischen Gebrauch geeignet, für private Anlässe aber sehr gut. Das schlichte Design macht sie zu zeitlosen Allroundern.

VorteileNachteile
  • schlichtes Design
  • sehr robust
  • breiter Boden
  • standfest
  • spülmaschinenfest
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 2 cl Fassungsvermögen
  • kein Eichstrich

12 transparente ARC Arcoroc Islande Schnapsgläser

12 transparente ARC Arcoroc Islande Schnapsgläser
Besonderheiten
  • französisches Design
  • spülmaschinenfest
  • vielseitig einsetzbar
  • Füllmenge: 65 ml
  • 10,4 cm x 3,8 cm
11,05 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Schlichtes, hochwertiges Design mit französischer Note: Das sind die Islande Schnapsgläser von Arcoroc. Sie werden im 12er Pack geliefert und eignen sich durch ihre zurückhaltende Optik und gerade Form für vielerlei Anlässe. Einer der weltweit führenden Hersteller exklusiver und eleganter Serien von Geschirr bleibt bei diesen Gläsern seinen hohen Qualitätsansprüchen treu.
Das hochwertige Design und die stabile, dickwandige Bauweise lassen die Gläser qualitativ besonders edel wirken. Die Gläser sind schlicht aber wirken massiv in der Hand, da sie ein gutes Gewicht haben. Sie sind generell sehr robust und überstehen auch die Spülmaschine. Über die Verpackung gibt es geteilte Meinungen, vereinzelt gehen wohl Gläser zu Bruch, es gibt aber auch viele Gegenmeinungen.

VorteileNachteile
  • schlichtes Design
  • massiv
  • dickes Glas
  • gehen selten zu Bruch
  • robust gebaut
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • teilweise nicht gut verpackt

4 Stück Spiegelau & Nachtmann Schnapsgläser aus Kristallglas

4 Stück Spiegelau & Nachtmann Schnapsgläser aus Kristallglas
Besonderheiten
  • Zeitloses Design
  • Kristallglas
  • Mit Schliff
  • Designed in Germany
  • 6,1 cm x 5 cm
15,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das vierteilige Set überzeugt mit zeitlosem Design und edlem Schliff. Das Kristallglas ist brillant und klar – damit entsteht ein unverfälschter Gesamteindruck. Es ist zudem spülmaschinen- und bruchfest. Der Schliff macht es zu einem besonderen Highlight auf jeder Feier. Mit einem Gewicht von 340 Gramm ist es vergleichsweise schwer, wirkt dadurch aber sehr hochwertig.
Die Kundenbewertungen für diese Gläser sind fast durchweg positiv. Sie sehen sehr gut aus, haben keinerlei Kratzer und sind außergewöhnlich stabil. In ihrer schönen Box eignen sie sich auch gut zum Verschenken. Die Gläser liegen sehr angenehm in der Hand und haben eine vielseitig einsetzbare Größe – auch für Whisky und Longdrinks. Sie sind etwas schwerer, insbesondere der Boden, dadurch wirken sie aber sehr edel und kippen nicht um.

VorteileNachteile
  • sehr robust
  • mit Schliff
  • Kristallglas
  • vielseitige Größe
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • vergleichsweise schwer

300 matana Schnapsgläser aus Plastik in Neonfarben

300 matana Schnapsgläser aus Plastik in Neonfarben
Besonderheiten
  • Neonfarben
  • Aus Plastik
  • Geld-zurück-Garantie
  • 2,6 g/Glas
  • 4 cm x 3,9 cm
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Knallbunt und besonders geeignet für größere Veranstaltungen: Die Einwegschnapsgläser bekommst du in großer Stückzahl. Hergestellt werden sie aus hochwertigem PS-Kunststoff und haben ein Volumen von 30 ml. Durch das Material sind sie sehr leicht – dafür aber natürlich auch nicht sonderlich umweltfreundlich. Der Hersteller offeriert eine Geld-zurück-Garantie.
Besonders die bunten Neonfarben setzen Akzente, sorgen für Hingucker und kommen gut an. Für das Plastik-Material sind sie recht stabil, allerdings sind einige Becher etwas größer als andere. Manche Kunden schreiben, dass die Gläser verschmutzt geliefert wurden und bemängeln, dass sie nicht sehr umweltfreundlich sind. Grundsätzlich kann man sie aber auch ausspülen und mehrfach verwenden.

VorteileNachteile
  • bunte Neonfarben
  • leichtes Gewicht
  • ggf. wiederzuverwenden
  • vergleichsweise robust
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • aus Plastik
  • nicht umweltfreundlich
  • teilweise verschmutzt

Ratgeber: Besonderheiten von Schnapsgläsern

Das Schnapsglas ist das kleinste Mitglied der Glasfamilie und gehört zur Grundausstattung in jeder Bar. Im bayerisch-österreichischen Raum auch als „Stamperl“ bekannt, fragst du weiter nördlich eher nach einem Pinneken, Pinnchen, Pinte oder Pintchen. Regionsübergreifend verbindet sie aber eins: Sie sind gern gesehene Gäste auf Feiern aller Art.

Der Inhalt des Schnapsglases ist von Spirituose bis Likör sehr variabel. Typischerweise werden aus Schnapsgläsern so genannte “Kurze“ mit einem Schluck getrunken und besiegeln mit ihrer verdauungsfördernden Wirkung häufig auch ein deftiges Mahl.

Interessant
Schnapsgläser sind oftmals auch Bestandteil des sogenannten Herrengedecks. Es kombiniert zwei alkoholische Getränke – am häufigsten ein gezapftes Pils und einen Schnaps.

Weitere Anlässe, bei denen Schnapsgläser häufig zum Einsatz kommen, sind:

  • Auf Feiern
  • In Diskotheken
  • In Bars
  • Bei Verkostungen
  • Bei Abenden mit Freuden
  • Als Messbecher beim Backen
  • Als Geschenk
  • Als Souvenir
  • Etc.

In der Regel sind Schnapsgläser sehr klein, haben keinen Stiel und sind sehr robust. Schauen wir und das einmal genauer an.

Material und Form: Wie ist ein Schnapsglas aufgebaut?

In der Regel bestehen Schnapsgläser aus konventionellem Glas, seltener aus Kristallglas (das hat durch seine Zusammensetzung eine brillantere Lichtbrechung und ist fester – aber auch etwas teurer). Bewegst du dich aber zum Beispiel auf Studentenpartys, Festivals und Co., kommt häufig auch das Shotglas aus Plastik zum Einsatz. Das ist natürlich weniger umweltfreundlich, bei großen Veranstaltungen mit vielen Leuten für den Veranstalter aber kostengünstiger. Außerdem ist es nicht weiter tragisch, wenn es zu Bruch geht und man kann sich und andere nicht damit verletzen.

Die klassischen Schnapsgläschen aus Glas, auch genannt „Stamper“, besitzen diese Hauptmerkmale: Mit einer Höhe von 4 cm bis 8 cm und einem Fassungsvermögen von 40-90 ml (entspricht 4 – 9 cl) sind sie eher klein – manche von ihnen können aber auch die Größe eines kleinen Saftglases haben. Durch ihren besonders breiten Boden und ihre dicke Glaswand gelten sie als sehr stabil. Manche von ihnen haben eine gerade Form, andere weiten sich aber zylinderförmig oder geschwungen oben etwas nach außen – das erleichtert das Trinken. Arbeitest du in der Gastronomie, ist außerdem ein Eichstrich wichtig.

Hinweis
Stiele an Gläsern dienen zumeist dazu, dass der Inhalt sich durch den Kontakt mit der Hand nicht erwärmt. Da der Inhalt von Schnapsgläsern meist sehr zügig in einem Schluck getrunken wird, haben die klassischen Schnapsgläser keinen Stiel.

Man kann den Begriff „Schnapsglas“ noch etwas ausweiten. So zählt man – je nach Kategorisierung – auch diese Varianten zu ihnen:

  • Schnapsglas mit Stiel: Zwar werden „Kurze“ meist mit einem Schluck bzw. „auf Ex“ getrunken. Wenn man seinen Schnaps aber gern länger genießen möchte, empfehlen sich Gläser mit Stiel: Wenn man das Glas daran festhält, kann sich sein Inhalt nicht durch die Hand erwärmen und das Getränk bleibt länger schön kühl.
  • Ein besonderer Hingucker sind Schnapspfeifen: Sie bestehen aus Glas oder Keramik und ihr Inhalt wird über den teilweise sehr langen und daran fixierten Trinkhals wie aus einem Strohhalm getrunken.
  • Regionalspezifische Gläser: Gerade in bayerischen Landen gibt es z.B. Varianten in Krugform, mit Henkel an jeder Seite oder als Zinn- und Holzbecher.
  • Specials: Besonders in der Gastronomie sind Schnapsgläser in den letzten Jahrzehnten immer kreativer geworden, um auch ein jüngeres Publikum zu begeistern. So kommen auch essbare Materialien, doppelte Wände oder auch ungewöhnliche Formen wie Reagenzgläser für Wodka und Co. zum Einsatz.

In manchen Klassifizierungen zählt man zu guter Letzt auch Gläser für Whisky, Brandy und Cognac in die Rubrik der Schnapsgläser. Da sie aber sehr spezielle Besonderheiten haben, würde das unseren Rahmen sprengen und wir konzentrieren uns hier auf die naheliegenden Formen.

Das Design – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Dass bei den vielen Einsatzbereichen und unterschiedlichen Zielgruppen auch die Designs stark variieren können, versteht sich. Es gibt sie klassisch transparent – sehr schön für eisgekühlte Schnäpse sind aber matte Gläser. Wenn sie vorher in der Gefriertruhe angefroren wurden, sehen sie besonders hübsch aus.

Vor allem im gastronomischen Bereich kommen auch bunte Gläser, z.B. in Neonfarben zum Einsatz. Als Souvenir oder bei Stammtischen sind hingegen Gläser mit großen, regionalen Aufdrucken oder auch Reliefs hoch im Kurs.

Möchtest du Gläser verschenken, kannst du sie letztendlich aber auch gravieren lassen. Manche Hersteller bieten diesen Service direkt beim Kauf an. Online setzt du Text, Schriftart und Größe ganz einfach via Tool zusammen oder lädst dein eigenes Design hoch. Direkt im Laden hast du aber den Vorteil, dass du dich auch beraten lassen kannst.

Vorteile und Nachteile des Schnapsglases

Das klassische Schnapsglas ist besonders klein und in allen vorstellbaren Farben, Formen und Größen erhältlich. Es gibt aber noch viele weitere Vorteile:

VorteileNachteile
  • Sehr klein & platzsparend (20-90ml)
  • Unterschiedliche Designs je nach Geschmack
  • Stabil gebaut
  • Breiter Boden für Stabilität
  • Gut zu reinigen
  • Passt zu fast jedem Anlass
  • Preisgünstig
  • Wenig Fassungsvermögen

Was kostet ein Schnapsglas?

Schnapsgläser bekommst du fast immer mindestens im 4er oder 6er Pack. Zu leicht gehen die kleinen Gläschen zu Bruch und man trinkt Schnaps ja in der Regel auch selten allein. Entscheidest du dich für Schnapsgläser aus Plastik, bekommst du sie meist in 40er und 50er Packungen, teilweise schon zum sehr kleinen Preis ab 2 Cent pro Glas. Klassische Gläschen liegen zwischen 1-5 Euro pro Glas, für komplexere Designs und Materialien können es aber auch schon mal knapp 100 Euro pro Glas werden.

Erstehen kannst du die Gläschen auf der Herstellerwebseite, in gängigen Onlineshops oder natürlich auch klassisch im Souvenirladen, Glaswarenladen oder Einkaufscenter.

Füllmenge – wie viel Inhalt kommt ins Schnapsglas?

In der Regel kommt in Schnapsgläser eine Füllmenge 2 cl (das entspricht 20 ml) bzw. bei einem doppelten Schnaps auch 4 cl. In Österreich ist zudem die Bezeichnung „Dreifacher“ geläufig – dem entspricht eine Füllmenge von 6 cl.

Damit man ein Gefühl für die richtige Menge hat, besitzen die meisten Schnapsgläser – besonders in der Gastronomie – Eichstriche. Im privaten Bereich wird eher darauf verzichtet.

Wichtige Kaufkriterien – das Schnapsglas

Kaufst du Schnapsgläser, dann zumeist als Geschenk, Souvenir oder generell zur eigenen Nutzung. Abhängig davon ergeben sich verschiedene Kaufkriterien – wir haben sie dir zusammengestellt:

KriteriumHinweise
Art
  • Klassisch vs. Sonderformen
  • Glas vs. Plastik
  • Passend zum Anlass
  • Angenehme Größe
  • Stabil gebaut
  • Breiter Boden
  • Mit Eichstrich?
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Maße
  • Klassisch: 2 – 4cl Füllmenge
Design
  • Schlicht vs. ausgefallen
  • Bedruckt vs. mit Relief vs. mit Gravur vs. Goldrand etc.
  • Ggf. passend zu anderen Elementen (Biergläser, Cocktailgläser, Longdrinkgläser, Weingläser, Grappagläser, Möbel, Accessoires, Küche etc.)
  • Gute Verarbeitung
Besonderheiten
  • Gut zu reinigen
  • Mindestens 4 Gläser

Tipps zu Pflege, Reinigung und Entsorgung

Klar – wenn du die Gläser erhältst, solltest du sie vor dem ersten Gebrauch gründlich abspülen, um den Schmutz zu entfernen. Gläser aus konventionellem Glas sind in der Regel sehr dickwandig, robust und spülmaschinentauglich. Haben sie aber Aufdrucke, können diese beschädigt werden. Dann empfiehlt sich eher die klassische Handwäsche.

Und sollte doch mal ein Glas zu Bruch gehen, kannst du es ganz einfach im örtlichen Glascontainer entsorgen.

Beliebte Hersteller – Leonardo, Nachtmann/Spiegelau, Schott Zwiesel

Die kleinen Allrounder sind platzsparend, unkompliziert und in verschiedenen Designs verfügbar. Die wichtigsten Hersteller sind:

HerstellerBesonderheiten
Leonardo
  • 2018 „Marke des Jahrhunderts“
  • Traditionsunternehmen seit dem 19. Jahrhundert
  • Produkte: Gläser, Tische und Küchenmöbel, Dekoration und Geschenke
  • Stetige Innovation
  • Schlichtes Design, keine Farben
  • Klare Formen
Spiegelau/Nachtmann
  • Bayerisches Traditionsunternehmen
  • Produkte: Glaskelche, Vasen, Teller, Schalen und Geschenkartikel
  • Reinste und purste Rohstoffe
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit wichtig
  • Auch ausgefallene Glasformen
  • Varianten mit Schliff oder Stiel
Schott Zwiesel
  • 140 Jahre Traditionsunternehmen
  • Weltweiter Marktführer für exklusive Glaserzeugnisse
  • Produkte: Wine & Dine, Bar, Party & Event, Living & Interior
  • Materialinnovationen (Tritan®-Kristallglas)
  • Schlichtes, modernes Design
  • Klare Formen

Kaufen kannst du die Gläser online beim Hersteller oder auf gängigen Verkaufsplattformen. Aber auch Einkaufszentren, Glashändler oder Souvenirshops sind Möglichkeiten, sich Schnapsgläser zu kaufen.

Weitere beliebte Marken sind bei Kunden:

  • Ikea
  • Vivendi
  • Stölzle Lausitz
  • Sixby
  • WMF
  • Ritzenhoff
  • Bohemia
  • Villeroy & Boch
  • Uvm.

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Schnapsgläsern

FrageAntwort
Müssen Schnapsgläser geeicht sein?Im privaten Bereich ist das nicht notwendig. In der Gastronomie sind die Maße aber gesetzlich festgelegt, dürfen nur bestimmte Größenangaben haben und müssen amtlich geeicht sein.
Wie werden Schnapsgläser hergestellt?Ob Glas oder Plastik – Schnapsgläser werden in der Regel maschinell gefertigt und bedruckt. Es gibt aber auch mundgeblasene Varianten oder Gläser, bei denen insbesondere das Design handgefertigt wird.
Wie viele Schnapsgläser bekommt man aus einer Flasche?Rechnest du mit einer 0,75 l Flasche und damit, dass du die Gläser jeweils zu 2 cl befüllst, reicht sie für etwa 35 Gläser.

Weiterführendes

Schnapsglashalter selber machen:

Kleine Gläserschule:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben